Der Messearbeitskreis Wissenschaft e.V. fördert als zentrales Kompetenz-Netzwerk den Technologie- und Wissenstransfer auf Messen und Ausstellungen sowie das Studierendenmarketing von Hochschulen.

Mehr über den "Messearbeitskreis Wissenschaft" erfahren

 

Wissenschaftsmarketing auf Augenhöhe

Am 18. Juni 2019 feiert das WimaCamp sein 5-jähriges Jubiläum im historischen Lichthof der TU Berlin. Zum fünften Mal in Folge treffen sich Transferbeauftragte und Forschungsreferenten, Wissenschafts-kommunikatoren sowie PR- und Marketingfachleute aus dem Wissenschaftsbereich zum Austausch auf Augenhöhe. 

Ein ThemenCamp ist wie ein BarCamp eine Unkonferenz ohne festes Programm und ohne Unterscheidung zwischen Speaker und Audience. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer kkönnen sich aktiv in Diskussionen oder mit einer eigenen Session einbringen. Inhalte und Ablauf verfestigen sich erst zu Beginn der Veranstaltung durch die Vorschläge und eine Abstimmungen der Teilnehmenden. Hierdurch generiert sich der Sessionplan.

Das Thema "Wissens- und Technologietransfer durch Messe-beteiligungen" wird auf dem WimaCamp19 wieder zu intensiven Gesprächen führen. Denn das Ziel des WIMACamps wird es auch in diesem Jahr bleiben, umfängliche Erfahrungen auszutauschen, eigenes Wissen zu teilen und zu vertiefen, Transparenz zu schaffen und gemeinsam Lösungsvorschläge für Problemstellungen zu erarbeiten. Nicht nur im WTT, aber auch.

Der Messearbeitskreis Wissenschaft ist seit Jahren Förderer der Veranstaltung und immer wieder mit Akteuren aus der Messeszene vertreten, um auf die Bedeutung von Wissenschaft auf Messen hinzuweisen.

Anmeldungen sind bis zum Beginn des WIMACamp 19 vor Ort oder auf dem vorabendlichen WarmUp mit CampSession im Zentrums für Technik und Gesellschaft möglich.
Gerne aber auch vorab hier.