Der Messearbeitskreis Wissenschaft e.V. fördert als zentrales Kompetenz-Netzwerk den Technologie- und Wissenstransfer auf Messen und Ausstellungen sowie das Studierendenmarketing von Hochschulen.

Mehr über den "Messearbeitskreis Wissenschaft" erfahren

 

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

56. Tagung des Messearbeitskreis Wissenschaft in Berlin am 9. und 10. Dez. 2019

Der Messearbeitskreis Wissenschaft wird am 9./10. Dezember auf Einladung der Messe Berlin seine 56. Tagung auf dem Messegelände an der Berliner Masurenallee abhalten.
Die MAK-Tagung wartet dabei wieder auf mit einem interessanten Programm aus wissenswerten Informationen zum Thema Messe, Hochschulen und Wissenstransfer:
 

  • Vorstellung neuer Messen und Veranstaltungen der Messe Berlin
  • Präsentation neuer Messen und Veranstaltungen weiterer Messegesellschaften des MAK e.V.
  • Herr Nik Hafermaas von der TRIAD Berlin Projektgesellschaft referiert zu neuen Impulsen zur Umsetzung von Messebeteiligungen
  • Herr Dr. Markus Lemmens von der Lemmens Medien GmbH gibt einen Erfahrungsbericht über den Wissenstransfers ‚made in USA’.
  • Zu den bislang angefragten Programmteilnehmern gehört auch Herr Wolfgang Löffler vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, hier verantwortlich für Messepolitik und EXPO-Beteiligungen.
    (Änderungen und Ergänzungen des Programms vorbehalten)
     

In diesem Jahr heißt es in der Hauptstadt neben dem Vortrags- und Diskussionsprogramm aber auch, dem Ende einer Ära ins Gesicht zu sehen, der betroffenen Person die Hand zu schütteln und für die gute Zusammenarbeit zu danken. Im Rahmenprogramm der Veranstaltung wollen wir dann kein Fass mehr aufmachen, sondern spritzig in die Zukunft schauen. 
 

Die Mitgliederversammlung des nach der Messe München und der Messe Leipzig nun auch um die Messe Stuttgart gewachsenen MAK e.V. – herzlich willkommen! - findet ebenfalls auf dem Gelände der Messe Berlin statt: Am Montag, 9. Dezember, von 12.00 - 13.30 Uhr. 


Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Die Anmeldung wird ab Mitte Oktober möglich sein.